Cocktailrezepte, Spirituosen und lokale Bars

Nicht so trockener Creek (Diashow)

Nicht so trockener Creek (Diashow)



We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Westweine

Wie die meisten Weingüter von Dry Creek hat West Wines – mein erster Halt – viele Reben im Talboden. Besitzer Bengt Akerlind öffnete mehrere Flaschen und gab mir die Schlüssel zu seinem Gästehaus.

Nicht so trockener Creek

Der Dry Creek, ein Nebenfluss des Russian River, ist heute ein stetiger Bach, da sein Fluss vom Lake Sonoma kontrolliert wird, der in die Hügel von Sonomas Coast Range gehauen ist.

Kopfbeschnittene Reben

Dry Creek ist bekannt für seine alten Reben-Zinfandels, von denen viele einzeln beschnitten werden und allein ohne Unterstützung durch Drähte oder Kordons stehen.

Sehr traditionell

Viele der Weingüter entlang des Dry Creek haben ihre Verkostungsräume nach traditionellen architektonischen Weinen gestaltet, wie dieser für die 1974 gegründeten Mill Creek Vineyards.

Sehr modern

Ferrari-Carano ist seit 1981 eine feste Größe in Dry Creek, aber sein Verkostungsraum und sein Weingut, fast im Schatten des Lake Sonoma Damms, sind eine sehr moderne Interpretation eines traditionellen toskanischen Anwesens.

Kammern von Kachina

Dry Creek hat eine vielfältige Gruppe von Winzern. Greg und Nancy Chambers verließen Silicon Valley, um Kachina Vineyards zu gründen und verkaufen nun ihre gesamte Produktion im Weingut oder per Versandhandel.

Die Bankländer

Das Haus und das Weingut der Chambers sitzen auf den kühleren Banklanden über dem Talboden. Bei einem hausgemachten Abendessen wurde ich mit Nancys Chardonnay und Gregs Cabernet und Charbono verwöhnt.

Bilbro von Passalacqua

Jessica Bilbro von Passalacqua Winery wurde vor zwei Jahren mit der Herstellung der eleganten, aber großen Zinfandels und Cabernets von Passalacqua beauftragt. Sie schenkte mir auch eine seltene weiße Fiano-Sorte ein.

Kunst des Labels

Jason Passalacqua hat seine Elektronikkarriere aufgegeben, um das Familienunternehmen zu übernehmen. Seine modernen Etiketten spiegeln die eleganten Weine wider, aber ein traditionelles Etikett ehrt Großtante Edith, selbst Winzerin.

Talty Weinberge

Michael Talty rühmt sich, der einzige Vollzeitmitarbeiter seines Weinguts zu sein und nur Zinfandel-Weine herzustellen. „Ich wollte nur in einer Sache richtig gut werden“, lacht er. Er hat.

Kreck von Mill Creek

Jeremy Kreck arbeitete seit seiner Jugend in den Weinbergen der Familie und im Weingut, hat einen Abschluss in Betriebswirtschaft und ist heute Chefwinzer. Ich liebe seinen Sauvignon Blanc und Cabernet Sauvignon.

Higgins der Lambert-Brücke

Jennifer Higgins stieß 2010 zu ihrer Mentorin Jill Davis bei Lambert Bridge und hilft bei der Herstellung von etwa 20 Sorten und Mischungen. Wir hatten ein tolles Gespräch bei einer fabelhaften Wein- und Speisenbegleitung.

Weingüter Fritz und Kokomo

Clay Fritz von Fritz Underground Winery und Erik Miller von Kokomo Winery brachten ihre Flaschen zu meinem Abschiedsessen in Healdsburgs Bistro Ralph mit.

Huevos Rancheros

Besucher können Healdsburg nicht ohne ein Frühstück mit Huevos Rancheros verlassen. Ich genoss meine am nächsten Morgen im Center Street Café, bevor ich meine Koffer für den Flug zurück nach Osten packte.


So belüften Sie Mehl

Ich dachte, ich hätte einen Sichter vor Ihnen gesehen und verwendet, der das Mehl effektiver auflockert und belüftet, anstatt das Mehl mit einer Gabel oder einem Löffel aufzulockern oder zu „belüften“. Durch die Verwendung eines Utensils zum Lösen des Mehls können Sie etwa eine Minute sparen, es kann Sie nur einholen, wenn es nicht genug gelockert oder „belüftet“ wurde. Das Sieben des Brotes und dann die Verwendung einer Waage wäre beim Messen genauer. Wenn Sie das Mehl sieben und einen Messbecher verwenden, erhalten Sie immer noch ein genaueres Maß. Sag nur ….

Jenny sagt eindeutig, dass sie vor dem Messen kein Mehl sieben soll, und doch bist du hierher gekommen, um ihren Rat zu überschreiben. Sie hat Recht. Sie liegen falsch. Und unhöflich. Sag einfach ’ …

Geht es auf dieser Seite nicht ums Backen, nicht darum, jemand anderen zu verprügeln? Ich bin erstaunt, dass die Leute Zeit haben, sich über die Bemerkungen anderer zu ärgern. Ich will nur backen.

Kann ich Vollkornmehl gegen das Weißmehl austauschen? Wird es die gleiche Menge wie das Weißmehl sein? Wird die Methode die gleiche sein.?
Julie

Ich schlage vor, eines meiner Rezepte zu verwenden, die Vollkornmehl verwenden, das bereits getestet und nachweislich funktioniert hat.

Ich mache alles zu einem T und mein Brot kommt auch nie so groß heraus, wie es soll. Immer kleiner als meine Mütter und viel kleiner als der holländische Ofen. Es geht gut auf und schmeckt fantastisch. Dichte ist auch perfekte Feuchtigkeit. nur kleiner?

Benutzt du genau das gleiche Mehl wie deine Mutter?

Hallo Jenny.
Vielen Dank für dieses Rezept!
Ich habe kein Thermometer, um die Temperaturen für Instant- oder Aktivhefe zu testen, und frage mich, ob es eine andere Möglichkeit gibt, die Temperaturen anzunähern?
Danke im Voraus,
Loraine

Ist der einzige Grund, das Mehl zu belüften, damit Sie nicht zu viel verwenden? Wenn Sie nach Gewicht messen, ist es wichtig, ob Sie es belüften?

Meine Mutter, die vor 50 Jahren mit ihrem Backen Wettbewerbe gewann, verquirte ihr Mehl vor dem Messen immer mit einem Schneebesen und behauptete, dass es dem Brot (oder Kuchen usw.) zusätzliche Luft verleiht, um leichtere Backwaren herzustellen. Also rühre ich und wiege alles. Sie hat nicht und sie hat nicht genau gemessen. Sie hatte einfach ein Gefühl dafür, wie viel Mehl und Flüssigkeit sie brauchte. Das Schlagen macht den Unterschied.

Ich stimme zu, Diana, einige Leute, die täglich verschiedene Gerichte backen oder kochen, einschließlich Brot, Brötchen usw. entwickeln einfach ein Auge für solche Dinge. Meine verstorbene Mutter war 48 Jahre lang Köchin. Von ihrem 5. Lebensjahr als „Assistentin“ bis hin zur Arbeit in ihrer Küche als 15-jähriger Lehrling habe ich sie nie ein einziges Mal gesehen, wie sie abgemessen, gewogen oder gezögert hat, Zutaten hinzuzufügen! Ich habe meine Mutter einmal dazu befragt und ihre Antwort war einfach diese: „Bei manchen Leuten, die jeden Tag backen oder kochen, lernen sie, wie man Zutaten nach Aussehen, Haptik und durch die Kenntnis der Zutaten misst.“ Mama gab zu, dass sie früher alles gemessen oder gewogen hatte, bis es so weit war, dass die Verwendung einer Waage usw. nur bestätigte, was sie bereits mit dem Auge gemessen hatte. Um ihren Standpunkt zu beweisen, ließ sie mich 5 verschiedene Zutaten heraussuchen. Ich musste mit einer Waage messen, während Mama die gleichen Zutaten mit dem Auge maß. Ich bin jetzt 60 und muss immer noch eine Waage usw. benutzen. Backe weiter, Diana ! Bleib sicher.

Jenny – schöne Anleitungen und Videos. Ich habe einige Vorschläge für Sie, die Sie mit Ihren Followern teilen können:

Es gibt zwei grundlegende Arten von Hefe – die mit trockenen Zutaten vermischt werden sollten und solche, die vor dem Einmischen des Mehls mit dem Wasser vermischt werden sollten – Lesen Sie das Etikett auf dem Hefeglas oder der Packung

kein warmes Leitungswasser verwenden – das ist gefährlich – sollte niemals warmes Leitungswasser kochen oder trinken, da es ionische Metalle aus den Rohren in älteren Häusern anzieht – stattdessen kaltes Wasser verwenden und es auf 110 . erhitzen -120 f

Wenn Sie den Teig bedecken, decken Sie ihn fest mit Pergamentpapier ab und legen Sie dann Plastik über die Oberseite der Schüssel, um Lebewesen fernzuhalten. Stunden später, wenn Sie fertig zum Backen sind, entfernen Sie einfach das Plastik und drehen Sie die Schüssel um – der Teig fällt auf das Pergamentpapier. Kratzen Sie überschüssiges Mehl von den Seiten der Schüssel und geben Sie es auf den klebrigen Teig. Nehmen Sie das Pergamentpapier und lassen Sie den Teig in den vorgeheizten Schmortopf fallen – kein Mehl muss dem Teig hinzugefügt werden, das spart Zeit – und Sie sind bereit zum Backen.

Wenn Sie es aus dem Ofen nehmen, lassen Sie das Brot etwa zehn Minuten lang im heißen Schmortopf, während es weitergart, dann rollen Sie es um, um das Brot auf einen Rost zu legen und das Pergamentpapier zum Abkühlen zu entfernen, sonst wird das Brot matschig

Anstelle von 30 Minuten ist es am besten, mindestens 60-90 Minuten (oder länger) zu warten, bevor Sie das Brot anschneiden, da es innen noch gart


So belüften Sie Mehl

Ich dachte, ich hätte einen Sichter vor Ihnen gesehen und verwendet, der das Mehl effektiver auflockert und belüftet, anstatt das Mehl mit einer Gabel oder einem Löffel aufzulockern oder zu „belüften“. Durch die Verwendung eines Utensils zum Lösen des Mehls können Sie etwa eine Minute sparen, es kann Sie nur einholen, wenn es nicht genug gelockert oder „belüftet“ wurde. Das Sieben des Brotes und dann die Verwendung einer Waage wäre beim Messen genauer. Das Sieben des Mehls und die Verwendung eines Messbechers würden Ihnen jedoch immer noch ein genaueres Maß liefern. Sag nur ….

Jenny sagt eindeutig, dass sie vor dem Messen kein Mehl sieben soll, und doch bist du hierher gekommen, um ihren Rat zu überschreiben. Sie hat Recht. Sie liegen falsch. Und unhöflich. Sag einfach ’ …

Geht es auf dieser Seite nicht ums Backen, nicht darum, jemand anderen zu verprügeln? Ich bin erstaunt, dass die Leute Zeit haben, sich über die Bemerkungen anderer zu ärgern. Ich will nur backen.

Kann ich Vollkornmehl gegen das Weißmehl austauschen? Wird es die gleiche Menge wie das Weißmehl sein? Wird die Methode die gleiche sein.?
Julie

Ich schlage vor, eines meiner Rezepte zu verwenden, die Vollkornmehl verwenden, das bereits getestet und nachweislich funktioniert hat.

Ich mache alles zu einem T und mein Brot kommt auch nie so groß heraus, wie es soll. Immer kleiner als meine Mütter und viel kleiner als der holländische Ofen. Es geht gut auf und schmeckt fantastisch. Dichte ist auch perfekte Feuchtigkeit. nur kleiner?

Benutzt du genau das gleiche Mehl wie deine Mutter?

Hallo Jenny.
Vielen Dank für dieses Rezept!
Ich habe kein Thermometer, um die Temperaturen für Instant- oder Aktivhefe zu testen, und frage mich, ob es eine andere Möglichkeit gibt, die Temperaturen anzunähern?
Danke im Voraus,
Loraine

Ist der einzige Grund, das Mehl zu belüften, damit Sie nicht zu viel verwenden? Wenn Sie nach Gewicht messen, ist es wichtig, ob Sie es belüften?

Meine Mutter, die vor 50 Jahren mit ihrem Backen Wettbewerbe gewann, verquirte ihr Mehl vor dem Messen immer mit einem Schneebesen und behauptete, dass es dem Brot (oder Kuchen usw.) zusätzliche Luft verleiht, um leichtere Backwaren herzustellen. Also rühre ich und wiege alles. Sie hat nicht und sie hat nicht genau gemessen. Sie hatte einfach ein Gefühl dafür, wie viel Mehl und Flüssigkeit sie brauchte. Das Schlagen macht den Unterschied.

Ich stimme zu, Diana, einige Leute, die täglich verschiedene Gerichte backen oder kochen, einschließlich Brot, Brötchen usw. entwickeln einfach ein Auge für solche Dinge. Meine verstorbene Mutter war 48 Jahre lang Köchin. Von ihrem 5. Lebensjahr als „Assistentin“ bis hin zur Arbeit in ihrer Küche als 15-jähriger Lehrling habe ich sie nie ein einziges Mal gesehen, wie sie abgemessen, gewogen oder gezögert hat, Zutaten hinzuzufügen! Ich habe meine Mutter einmal dazu befragt und ihre Antwort war einfach diese: „Bei manchen Leuten, die jeden Tag backen oder kochen, lernen sie, wie man Zutaten nach Aussehen, Haptik und Kenntnis der Zutaten misst.“ Mama gab zu, dass sie früher alles gemessen oder gewogen hatte, bis es so weit war, dass die Verwendung einer Waage usw. nur bestätigte, was sie bereits mit dem Auge gemessen hatte. Um ihren Standpunkt zu beweisen, ließ sie mich 5 verschiedene Zutaten heraussuchen. Ich musste mit einer Waage messen, während Mama die gleichen Zutaten mit dem Auge maß. Ich bin jetzt 60 und muss immer noch eine Waage usw. benutzen. Backe weiter, Diana ! Bleib sicher.

Jenny – schöne Anleitungen und Videos. Ich habe einige Vorschläge für Sie, die Sie mit Ihren Followern teilen können:

Es gibt zwei grundlegende Arten von Hefe – die mit trockenen Zutaten vermischt werden sollten und solche, die vor dem Einmischen des Mehls mit dem Wasser vermischt werden sollten – Lesen Sie das Etikett auf dem Hefeglas oder der Packung

kein warmes Leitungswasser verwenden – das ist gefährlich – sollte niemals warmes Leitungswasser kochen oder trinken, da es ionische Metalle aus den Rohren in älteren Häusern anzieht – stattdessen kaltes Wasser verwenden und es auf 110 . erhitzen -120 f

Wenn Sie den Teig bedecken, decken Sie ihn fest mit dem Pergamentpapier ab und legen Sie dann Plastik über die Oberseite der Schüssel, um Lebewesen fernzuhalten. Stunden später, wenn Sie fertig zum Backen sind, entfernen Sie einfach das Plastik und drehen Sie die Schüssel um – der Teig fällt auf das Pergamentpapier. Kratzen Sie überschüssiges Mehl von den Seiten der Schüssel und geben Sie es auf den klebrigen Teig. Nehmen Sie das Pergamentpapier und lassen Sie den Teig in den vorgeheizten Schmortopf fallen – Sie müssen dem Teig kein Mehl hinzufügen, das spart Zeit – und Sie sind bereit zum Backen.

Wenn Sie es aus dem Ofen nehmen, lassen Sie das Brot etwa zehn Minuten lang im heißen Schmortopf, während es weiterkocht, dann rollen Sie es um, um das Brot auf einen Rost zu legen und das Pergamentpapier zum Abkühlen zu entfernen, sonst wird das Brot matschig

Anstelle von 30 Minuten ist es am besten, mindestens 60-90 Minuten (oder länger) zu warten, bevor Sie das Brot anschneiden, da es innen noch gart


So belüften Sie Mehl

Ich dachte, ich hätte einen Sichter vor Ihnen gesehen und verwendet, der das Mehl effektiver auflockert und belüftet, anstatt das Mehl mit einer Gabel oder einem Löffel aufzulockern oder zu „belüften“. Durch die Verwendung eines Utensils zum Lösen des Mehls können Sie etwa eine Minute sparen, es kann Sie nur einholen, wenn es nicht genug gelockert oder „belüftet“ wurde. Das Sieben des Brotes und dann die Verwendung einer Waage wäre beim Messen genauer. Das Sieben des Mehls und die Verwendung eines Messbechers würden Ihnen jedoch immer noch ein genaueres Maß liefern. Sag nur ….

Jenny sagt eindeutig, dass sie vor dem Messen kein Mehl sieben soll, und doch bist du hierher gekommen, um ihren Rat zu überschreiben. Sie hat Recht. Sie liegen falsch. Und unhöflich. Sag einfach ’ …

Geht es auf dieser Seite nicht ums Backen, nicht darum, jemand anderen zu verprügeln? Ich bin erstaunt, dass die Leute Zeit haben, sich über die Bemerkungen anderer zu ärgern. Ich will nur backen.

Kann ich Vollkornmehl gegen das Weißmehl austauschen? Wird es die gleiche Menge wie das Weißmehl sein? Wird die Methode die gleiche sein.?
Julie

Ich schlage vor, eines meiner Rezepte zu verwenden, die Vollkornmehl verwenden, das bereits getestet und nachweislich funktioniert hat.

Ich mache alles zu einem T und mein Brot kommt auch nie so groß heraus, wie es soll. Immer kleiner als meine Mütter und viel kleiner als der holländische Ofen. Es geht gut auf und schmeckt fantastisch. Dichte ist auch perfekte Feuchtigkeit. nur kleiner?

Benutzt du genau das gleiche Mehl wie deine Mutter?

Hallo Jenny.
Vielen Dank für dieses Rezept!
Ich habe kein Thermometer, um die Temperaturen für Instant- oder Aktivhefe zu testen, und frage mich, ob es eine andere Möglichkeit gibt, die Temperaturen anzunähern?
Danke im Voraus,
Loraine

Ist der einzige Grund, das Mehl zu belüften, damit Sie nicht zu viel verwenden? Wenn Sie nach Gewicht messen, ist es wichtig, ob Sie es belüften?

Meine Mutter, die vor 50 Jahren mit ihrem Backen Wettbewerbe gewann, verquirte ihr Mehl vor dem Messen immer mit einem Schneebesen und behauptete, dass es dem Brot (oder Kuchen usw.) zusätzliche Luft verleiht, um leichtere Backwaren herzustellen. Also schlage ich und wiege alles. Sie hat nicht und sie hat nicht genau gemessen. Sie hatte einfach ein Gefühl dafür, wie viel Mehl und Flüssigkeit sie brauchte. Das Schlagen macht den Unterschied.

Ich stimme zu, Diana, einige Leute, die täglich verschiedene Gerichte backen oder kochen, einschließlich Brot, Brötchen usw. entwickeln einfach ein Auge für solche Dinge. Meine verstorbene Mutter war 48 Jahre lang Köchin. Von ihrem 5. Lebensjahr als „Assistentin“ bis hin zur Arbeit in ihrer Küche als 15-jähriger Lehrling habe ich sie nie ein einziges Mal gesehen, wie sie abgemessen, gewogen oder gezögert hat, Zutaten hinzuzufügen! Ich habe meine Mutter einmal dazu befragt und ihre Antwort war einfach diese: „Bei manchen Leuten, die jeden Tag backen oder kochen, lernen sie, wie man Zutaten nach Aussehen, Haptik und Kenntnis der Zutaten misst.“ Mama gab zu, dass sie früher alles gemessen oder gewogen hatte, bis es so weit war, dass die Verwendung einer Waage usw. nur bestätigte, was sie bereits mit dem Auge gemessen hatte. Um ihren Standpunkt zu beweisen, ließ sie mich 5 verschiedene Zutaten heraussuchen. Ich musste mit einer Waage messen, während Mama die gleichen Zutaten mit dem Auge maß. Ich bin jetzt 60 und muss immer noch eine Waage usw. benutzen. Backe weiter, Diana ! Bleib sicher.

Jenny – schöne Anleitungen und Videos. Ich habe einige Vorschläge für Sie, die Sie mit Ihren Followern teilen können:

Es gibt zwei grundlegende Arten von Hefe – die mit trockenen Zutaten vermischt werden sollten und solche, die vor dem Einmischen des Mehls mit dem Wasser vermischt werden sollten – Lesen Sie das Etikett auf dem Hefeglas oder der Packung

kein warmes Leitungswasser verwenden – das ist gefährlich – sollte niemals warmes Leitungswasser kochen oder trinken, da es ionische Metalle aus den Rohren in älteren Häusern anzieht – stattdessen kaltes Wasser verwenden und es auf 110 . erhitzen -120 f

Wenn Sie den Teig bedecken, decken Sie ihn fest mit dem Pergamentpapier ab und legen Sie dann Plastik über die Oberseite der Schüssel, um Lebewesen fernzuhalten. Stunden später, wenn Sie fertig zum Backen sind, entfernen Sie einfach das Plastik und drehen Sie die Schüssel um – der Teig fällt auf das Pergamentpapier. Kratzen Sie überschüssiges Mehl von den Seiten der Schüssel und geben Sie es auf den klebrigen Teig. Nehmen Sie das Pergamentpapier und lassen Sie den Teig in den vorgeheizten Schmortopf fallen – kein Mehl muss dem Teig hinzugefügt werden, das spart Zeit – und Sie sind bereit zum Backen.

Wenn Sie es aus dem Ofen nehmen, lassen Sie das Brot etwa zehn Minuten lang im heißen Schmortopf, während es weitergart, dann rollen Sie es um, um das Brot auf einen Rost zu legen und das Pergamentpapier zum Abkühlen zu entfernen, sonst wird das Brot matschig

Anstelle von 30 Minuten ist es am besten, mindestens 60-90 Minuten (oder länger) zu warten, bevor Sie das Brot anschneiden, da es innen noch gart


So belüften Sie Mehl

Ich dachte, ich hätte einen Sichter vor Ihnen gesehen und verwendet, der das Mehl effektiver auflockert und belüftet, anstatt das Mehl mit einer Gabel oder einem Löffel aufzulockern oder zu „belüften“. Durch die Verwendung eines Utensils zum Lösen des Mehls können Sie etwa eine Minute sparen, es kann Sie nur einholen, wenn es nicht genug gelockert oder „belüftet“ wurde. Das Sieben des Brotes und dann die Verwendung einer Waage wäre beim Messen genauer. Das Sieben des Mehls und die Verwendung eines Messbechers würden Ihnen jedoch immer noch ein genaueres Maß liefern. Sag nur ….

Jenny sagt eindeutig, dass sie vor dem Messen kein Mehl sieben soll, und doch bist du hierher gekommen, um ihren Rat zu überschreiben. Sie hat Recht. Sie liegen falsch. Und unhöflich. Sag einfach ’ …

Geht es auf dieser Seite nicht ums Backen, nicht darum, jemand anderen zu verprügeln? Ich bin erstaunt, dass die Leute Zeit haben, sich über die Bemerkungen anderer zu ärgern. Ich will nur backen.

Kann ich Vollkornmehl gegen das Weißmehl austauschen? Wird es die gleiche Menge wie das Weißmehl sein? Wird die Methode die gleiche sein.?
Julie

Ich schlage vor, eines meiner Rezepte zu verwenden, die Vollkornmehl verwenden, das bereits getestet und nachweislich funktioniert hat.

Ich mache alles zu einem T und mein Brot kommt auch nie so groß heraus, wie es soll. Immer kleiner als meine Mütter und viel kleiner als der holländische Ofen. Es geht gut auf und schmeckt fantastisch. Dichte ist auch perfekte Feuchtigkeit. nur kleiner?

Benutzt du genau das gleiche Mehl wie deine Mutter?

Hallo Jenny.
Vielen Dank für dieses Rezept!
Ich habe kein Thermometer, um die Temperaturen für Instant- oder Aktivhefe zu testen, und frage mich, ob es eine andere Möglichkeit gibt, die Temperaturen anzunähern?
Danke im Voraus,
Loraine

Ist der einzige Grund, das Mehl zu belüften, damit Sie nicht zu viel verwenden? Wenn Sie nach Gewicht messen, ist es wichtig, ob Sie es belüften?

Meine Mutter, die vor 50 Jahren mit ihrem Backen Wettbewerbe gewann, verquirte ihr Mehl vor dem Messen immer mit einem Schneebesen und behauptete, dass es dem Brot (oder Kuchen usw.) zusätzliche Luft verleiht, um leichtere Backwaren herzustellen. Also rühre ich und wiege alles. Sie hat nicht und sie hat nicht genau gemessen. Sie hatte einfach ein Gefühl dafür, wie viel Mehl und Flüssigkeit sie brauchte. Das Schlagen macht den Unterschied.

Ich stimme zu, Diana, einige Leute, die täglich verschiedene Gerichte backen oder kochen, einschließlich Brot, Brötchen usw. entwickeln einfach ein Auge für solche Dinge. Meine verstorbene Mutter war 48 Jahre lang Köchin. Von ihrem 5. Lebensjahr als „Assistentin“ bis hin zur Arbeit in ihrer Küche als 15-jähriger Lehrling habe ich sie nie ein einziges Mal gesehen, wie sie abgemessen, gewogen oder gezögert hat, Zutaten hinzuzufügen! Ich habe meine Mutter einmal dazu befragt und ihre Antwort war einfach diese: „Bei manchen Leuten, die jeden Tag backen oder kochen, lernen sie, wie man Zutaten nach Aussehen, Haptik und Kenntnis der Zutaten misst.“ Mama gab zu, dass sie früher alles gemessen oder gewogen hatte, bis es so weit war, dass die Verwendung einer Waage usw. nur bestätigte, was sie bereits mit dem Auge gemessen hatte. Um ihren Standpunkt zu beweisen, ließ sie mich 5 verschiedene Zutaten heraussuchen. Ich musste mit einer Waage messen, während Mama die gleichen Zutaten mit dem Auge maß. Ich bin jetzt 60 und muss immer noch eine Waage usw. benutzen. Backe weiter, Diana ! Bleib sicher.

Jenny – schöne Anleitungen und Videos. Ich habe einige Vorschläge für Sie, die Sie mit Ihren Followern teilen können:

Es gibt zwei grundlegende Arten von Hefe – die mit trockenen Zutaten vermischt werden sollten und solche, die vor dem Einmischen des Mehls mit dem Wasser vermischt werden sollten – Lesen Sie das Etikett auf dem Hefeglas oder der Packung

kein warmes Leitungswasser verwenden – das ist gefährlich – sollte niemals warmes Leitungswasser kochen oder trinken, da es ionische Metalle aus den Rohren in älteren Häusern anzieht – stattdessen kaltes Wasser verwenden und es auf 110 . erhitzen -120 f

Wenn Sie den Teig bedecken, decken Sie ihn fest mit dem Pergamentpapier ab und legen Sie dann Plastik über die Oberseite der Schüssel, um Lebewesen fernzuhalten. Stunden später, wenn Sie fertig zum Backen sind, entfernen Sie einfach das Plastik und drehen Sie die Schüssel um – der Teig fällt auf das Pergamentpapier. Kratzen Sie überschüssiges Mehl von den Seiten der Schüssel und geben Sie es auf den klebrigen Teig. Nehmen Sie das Pergamentpapier und lassen Sie den Teig in den vorgeheizten Schmortopf fallen – Sie müssen dem Teig kein Mehl hinzufügen, das spart Zeit – und Sie sind bereit zum Backen.

Wenn Sie es aus dem Ofen nehmen, lassen Sie das Brot etwa zehn Minuten lang im heißen Schmortopf, während es weitergart, dann rollen Sie es um, um das Brot auf einen Rost zu legen und das Pergamentpapier zum Abkühlen zu entfernen, sonst wird das Brot matschig

Anstelle von 30 Minuten ist es am besten, mindestens 60-90 Minuten (oder länger) zu warten, bevor Sie das Brot anschneiden, da es innen noch gart


So belüften Sie Mehl

Ich dachte, ich hätte einen Sichter vor Ihnen gesehen und verwendet, der das Mehl effektiver auflockert und belüftet, anstatt das Mehl mit einer Gabel oder einem Löffel aufzulockern oder zu „belüften“. Durch die Verwendung eines Utensils zum Lösen des Mehls können Sie etwa eine Minute sparen, es kann Sie nur einholen, wenn es nicht genug gelockert oder „belüftet“ wurde. Das Sieben des Brotes und dann die Verwendung einer Waage wäre beim Messen genauer. Wenn Sie das Mehl sieben und einen Messbecher verwenden, erhalten Sie immer noch ein genaueres Maß. Sag nur ….

Jenny sagt eindeutig, dass sie vor dem Messen kein Mehl sieben soll, und doch bist du hierher gekommen, um ihren Rat zu überschreiben. Sie hat Recht. Sie liegen falsch. Und unhöflich. Sag einfach ’ …

Geht es auf dieser Seite nicht ums Backen, nicht darum, jemand anderen zu verprügeln? Ich bin erstaunt, dass die Leute Zeit haben, sich über die Bemerkungen anderer zu ärgern. Ich will nur backen.

Kann ich Vollkornmehl gegen das Weißmehl austauschen? Wird es die gleiche Menge wie das Weißmehl sein? Wird die Methode die gleiche sein.?
Julie

Ich schlage vor, eines meiner Rezepte zu verwenden, die Vollkornmehl verwenden, das bereits getestet und nachweislich funktioniert hat.

Ich mache alles zu einem T und mein Brot kommt auch nie so groß heraus, wie es soll. Immer kleiner als meine Mütter und viel kleiner als der holländische Ofen. Es geht gut auf und schmeckt fantastisch. Dichte ist auch perfekte Feuchtigkeit. nur kleiner?

Benutzt du genau das gleiche Mehl wie deine Mutter?

Hallo Jenny.
Vielen Dank für dieses Rezept!
Ich habe kein Thermometer, um die Temperaturen für Instant- oder Aktivhefe zu testen, und frage mich, ob es eine andere Möglichkeit gibt, die Temperaturen anzunähern?
Danke im Voraus,
Loraine

Ist der einzige Grund, das Mehl zu belüften, damit Sie nicht zu viel verwenden? Wenn Sie nach Gewicht messen, ist es wichtig, ob Sie es belüften?

Meine Mutter, die vor 50 Jahren mit ihrem Backen Wettbewerbe gewann, verquirte ihr Mehl vor dem Messen immer mit einem Schneebesen und behauptete, dass es dem Brot (oder Kuchen usw.) zusätzliche Luft verleiht, um leichtere Backwaren herzustellen. Also rühre ich und wiege alles. Sie hat nicht und sie hat nicht genau gemessen. Sie hatte einfach ein Gefühl dafür, wie viel Mehl und Flüssigkeit sie brauchte. Das Schlagen macht den Unterschied.

Ich stimme zu, Diana, einige Leute, die täglich verschiedene Gerichte backen oder kochen, einschließlich Brot, Brötchen usw. entwickeln einfach ein Auge für solche Dinge. Meine verstorbene Mutter war 48 Jahre lang Köchin. Von ihrem 5. Lebensjahr als „Assistentin“ bis hin zur Arbeit in ihrer Küche als 15-jähriger Lehrling habe ich sie nie ein einziges Mal gesehen, wie sie abgemessen, gewogen oder gezögert hat, Zutaten hinzuzufügen! Ich habe meine Mutter einmal dazu befragt und ihre Antwort war einfach diese: „Bei manchen Leuten, die jeden Tag backen oder kochen, lernen sie, wie man Zutaten nach Aussehen, Haptik und durch die Kenntnis der Zutaten misst.“ Mama gab zu, dass sie früher alles gemessen oder gewogen hatte, bis es so weit war, dass die Verwendung einer Waage usw. nur bestätigte, was sie bereits mit dem Auge gemessen hatte. Um ihren Standpunkt zu beweisen, ließ sie mich 5 verschiedene Zutaten heraussuchen. Ich musste mit einer Waage messen, während Mama die gleichen Zutaten mit dem Auge maß. Ich bin jetzt 60 und muss immer noch eine Waage usw. benutzen. Backe weiter, Diana ! Bleib sicher.

Jenny – schöne Anleitungen und Videos. Ich habe einige Vorschläge für Sie, die Sie mit Ihren Followern teilen können:

Es gibt zwei grundlegende Arten von Hefe – die mit trockenen Zutaten vermischt werden sollten und solche, die vor dem Einmischen des Mehls mit dem Wasser vermischt werden sollten – Lesen Sie das Etikett auf dem Hefeglas oder der Packung

kein warmes Leitungswasser verwenden – das ist gefährlich – sollte niemals warmes Leitungswasser kochen oder trinken, da es ionische Metalle aus den Rohren in älteren Häusern anzieht – stattdessen kaltes Wasser verwenden und es auf 110 . erhitzen -120 f

Wenn Sie den Teig bedecken, decken Sie ihn fest mit dem Pergamentpapier ab und legen Sie dann Plastik über die Oberseite der Schüssel, um Lebewesen fernzuhalten. Stunden später, wenn Sie fertig zum Backen sind, entfernen Sie einfach das Plastik und drehen Sie die Schüssel um – der Teig fällt auf das Pergamentpapier. Kratzen Sie überschüssiges Mehl von den Seiten der Schüssel und geben Sie es auf den klebrigen Teig. Nehmen Sie das Pergamentpapier und lassen Sie den Teig in den vorgeheizten Schmortopf fallen – kein Mehl muss dem Teig hinzugefügt werden, das spart Zeit – und Sie sind bereit zum Backen.

Wenn Sie es aus dem Ofen nehmen, lassen Sie das Brot etwa zehn Minuten lang im heißen Schmortopf, während es weitergart, dann rollen Sie es um, um das Brot auf einen Rost zu legen und das Pergamentpapier zum Abkühlen zu entfernen, sonst wird das Brot matschig

Anstelle von 30 Minuten ist es am besten, mindestens 60-90 Minuten (oder länger) zu warten, bevor Sie das Brot anschneiden, da es innen noch gart


So belüften Sie Mehl

Ich dachte, ich hätte einen Sichter vor Ihnen gesehen und verwendet, der das Mehl effektiver auflockert und belüftet, anstatt das Mehl mit einer Gabel oder einem Löffel aufzulockern oder zu „belüften“. Durch die Verwendung eines Utensils zum Lösen des Mehls können Sie etwa eine Minute sparen, es kann Sie nur einholen, wenn es nicht genug gelockert oder „belüftet“ wurde. Das Sieben des Brotes und dann die Verwendung einer Waage wäre beim Messen genauer. Das Sieben des Mehls und die Verwendung eines Messbechers würden Ihnen jedoch immer noch ein genaueres Maß liefern. Sag nur ….

Jenny sagt eindeutig, dass sie vor dem Messen kein Mehl sieben soll, und doch bist du hierher gekommen, um ihren Rat zu überschreiben. Sie hat Recht. Sie liegen falsch. Und unhöflich. Sag einfach ’ …

Geht es auf dieser Seite nicht ums Backen, nicht darum, jemand anderen zu verprügeln? Ich bin erstaunt, dass die Leute Zeit haben, sich über die Bemerkungen anderer zu ärgern. Ich will nur backen.

Kann ich Vollkornmehl gegen das Weißmehl austauschen? Wird es die gleiche Menge wie das Weißmehl sein? Wird die Methode die gleiche sein.?
Julie

Ich schlage vor, eines meiner Rezepte zu verwenden, die Vollkornmehl verwenden, das bereits getestet und nachweislich funktioniert hat.

Ich mache alles zu einem T und mein Brot kommt auch nie so groß heraus, wie es soll. Immer kleiner als meine Mütter und viel kleiner als der holländische Ofen. Es geht gut auf und schmeckt fantastisch. Dichte ist auch perfekte Feuchtigkeit. nur kleiner?

Benutzt du genau das gleiche Mehl wie deine Mutter?

Hallo Jenny.
Vielen Dank für dieses Rezept!
Ich habe kein Thermometer, um die Temperaturen für Instant- oder Aktivhefe zu testen, und frage mich, ob es eine andere Möglichkeit gibt, die Temperaturen anzunähern?
Danke im Voraus,
Loraine

Ist der einzige Grund, das Mehl zu belüften, damit Sie nicht zu viel verwenden? Wenn Sie nach Gewicht messen, ist es wichtig, ob Sie es belüften?

Meine Mutter, die vor 50 Jahren mit ihrem Backen Wettbewerbe gewann, verquirte ihr Mehl vor dem Messen immer mit einem Schneebesen und behauptete, dass es dem Brot (oder Kuchen usw.) zusätzliche Luft verleiht, um leichtere Backwaren herzustellen. Also rühre ich und wiege alles. Sie hat nicht und sie hat nicht genau gemessen. Sie hatte einfach ein Gefühl dafür, wie viel Mehl und Flüssigkeit sie brauchte. Das Schlagen macht den Unterschied.

Ich stimme zu, Diana, einige Leute, die täglich verschiedene Gerichte backen oder kochen, einschließlich Brot, Brötchen usw. entwickeln einfach ein Auge für solche Dinge. Meine verstorbene Mutter war 48 Jahre lang Köchin. Von ihrem 5. Lebensjahr als „Assistentin“ bis hin zur Arbeit in ihrer Küche als 15-jähriger Lehrling habe ich sie nie ein einziges Mal gesehen, wie sie abgemessen, gewogen oder gezögert hat, Zutaten hinzuzufügen! Ich habe meine Mutter einmal dazu befragt und ihre Antwort war einfach diese: „Bei manchen Leuten, die jeden Tag backen oder kochen, lernen sie, wie man Zutaten nach Aussehen, Haptik und durch die Kenntnis der Zutaten misst.“ Mama gab zu, dass sie früher alles gemessen oder gewogen hatte, bis es so weit war, dass die Verwendung einer Waage usw. nur bestätigte, was sie bereits mit dem Auge gemessen hatte. Um ihren Standpunkt zu beweisen, ließ sie mich 5 verschiedene Zutaten heraussuchen. Ich musste mit einer Waage messen, während Mama die gleichen Zutaten mit dem Auge maß. Ich bin jetzt 60 und muss immer noch eine Waage usw. benutzen. Backe weiter, Diana ! Bleib sicher.

Jenny – schöne Anleitungen und Videos. Ich habe einige Vorschläge für Sie, die Sie mit Ihren Followern teilen können:

Es gibt zwei grundlegende Arten von Hefe – die mit trockenen Zutaten vermischt werden sollten und solche, die vor dem Einmischen des Mehls mit dem Wasser vermischt werden sollten – Lesen Sie das Etikett auf dem Hefeglas oder der Packung

kein warmes Leitungswasser verwenden – das ist gefährlich – sollte niemals warmes Leitungswasser kochen oder trinken, da es ionische Metalle aus den Rohren in älteren Häusern anzieht – stattdessen kaltes Wasser verwenden und es auf 110 . erhitzen -120 f

Wenn Sie den Teig bedecken, decken Sie ihn fest mit dem Pergamentpapier ab und legen Sie dann Plastik über die Oberseite der Schüssel, um Lebewesen fernzuhalten. Stunden später, wenn Sie fertig zum Backen sind, entfernen Sie einfach das Plastik und drehen Sie die Schüssel um – der Teig fällt auf das Pergamentpapier. Kratzen Sie überschüssiges Mehl von den Seiten der Schüssel und geben Sie es auf den klebrigen Teig. Nehmen Sie das Pergamentpapier und lassen Sie den Teig in den vorgeheizten Schmortopf fallen – Sie müssen dem Teig kein Mehl hinzufügen, das spart Zeit – und Sie sind bereit zum Backen.

Wenn Sie es aus dem Ofen nehmen, lassen Sie das Brot etwa zehn Minuten lang im heißen Schmortopf, während es weitergart, dann rollen Sie es um, um das Brot auf einen Rost zu legen und das Pergamentpapier zum Abkühlen zu entfernen, sonst wird das Brot matschig

Anstelle von 30 Minuten ist es am besten, mindestens 60-90 Minuten (oder länger) zu warten, bevor Sie das Brot anschneiden, da es innen noch gart


So belüften Sie Mehl

Ich dachte, ich hätte einen Sichter vor Ihnen gesehen und verwendet, der das Mehl effektiver auflockert und belüftet, anstatt das Mehl mit einer Gabel oder einem Löffel aufzulockern oder zu „belüften“. Durch die Verwendung eines Utensils zum Lösen des Mehls können Sie etwa eine Minute sparen, es kann Sie nur einholen, wenn es nicht genug gelockert oder „belüftet“ wurde. Das Sieben des Brotes und dann die Verwendung einer Waage wäre beim Messen genauer. Das Sieben des Mehls und die Verwendung eines Messbechers würden Ihnen jedoch immer noch ein genaueres Maß liefern. Sag nur ….

Jenny sagt eindeutig, dass sie vor dem Messen kein Mehl sieben soll, und doch bist du hierher gekommen, um ihren Rat zu überschreiben. Sie hat Recht. Sie liegen falsch. Und unhöflich. Sag einfach ’ …

Geht es auf dieser Seite nicht ums Backen, nicht darum, jemand anderen zu verprügeln? Ich bin erstaunt, dass die Leute Zeit haben, sich über die Bemerkungen anderer zu ärgern. Ich will nur backen.

Kann ich Vollkornmehl gegen das Weißmehl austauschen? Wird es die gleiche Menge wie das Weißmehl sein? Wird die Methode die gleiche sein.?
Julie

Ich schlage vor, eines meiner Rezepte zu verwenden, die Vollkornmehl verwenden, das bereits getestet und nachweislich funktioniert hat.

Ich mache alles zu einem T und mein Brot kommt auch nie so groß heraus, wie es soll. Always smaller than my Moms and much smaller than the dutch oven. It rises well and tasted fantastic. density is perfect moisture too. just smaller?

Do you use the exact same flour as your mom?

Hi Jenny.
Thank you for this recipe!
I don’t have a thermometer to test the temperatures for either instant or active yeast and was wondering if there was another way to approximate the temperatures?
Thanks in advance,
Loraine

Is the only reason to aerate the flour so you won’t use too much? If you measure by weight does it matter if you aerate it?

My mother, who won contests with her baking 50 years ago, always whisked her flour with a wire whisk before measuring, claiming that it added extra air to the bread (or cake, etc) to make lighter baked goods. So, I whisk, and I weigh everything. She didn’t and she didn’t accurately measure. She just had a feel for how much flour and liquid she needed. The whisking makes a difference.

I agree Diana, some people who daily bake or cook various dishes, including breads, buns etc just develop an eye for such things. My dearly departed mom was a chef for 48 years. From age 5 as her ‘assistant’ to working in her kitchen as a 15 year old apprentice I never once seen her measure, weigh, or hesitate in adding ingredients! I once questioned my mom about this and her reply was simply this: ‘With some people who bake or cook every day they learn how to measure ingredients by look, feel, and by knowing your ingredients.” Mom admitted that she used to measure, or weigh everything until it got to the point that using a scale etc only confirmed what she had already measured by eye. To prove her point she had me pick out 5 various ingredients. I had to measure using a scale while mom measured the same ingredients by eye. I’m 60 now and still have to use a scale etc. Bake on, Diana ! Stay safe.

Jenny – nice instructions and videos. I have some suggestions for you to share with your followers:

there are two basic kinds of yeast – those that should be blended with dry ingredients, and those which should be blended with the water before mixing in the flour – read the label on the yeast jar or packet

don’t use warm tap water – that’s dangerous – should never cook or drink warm tap water as it attracts ionic metals from the pipes in older homes – instead, use cold water and heat it up to 110-120 f

when covering the dough, cover it tightly with the parchment paper then put plastic over the top of the bowl to keep out critters. Hours later, when ready to bake, just remove the plastic and turn over the bowl – the dough will fall onto the parchment paper. Scrape any extra flour from sides of the bowl and put onto the sticky dough. Pick up the parchment paper and drop the dough into the preheated Dutch oven – no need to add flour to the dough so saves time – and you are ready to bake.

When removing from the oven, leave loaf in the hot Dutch oven for around ten minutes as continues to cook, then roll that over to drop the loaf onto a wire rack and remove parchment paper for cooling, otherwise the bread gets soggy

instead of 30 minutes, it is best to wait at least 60-90 minutes (or more) before slicing the bread as it is still cooking inside


How To Aerate Flour

I thought I saw a Sifter in front of you & using that is more effective in loosening up and aerating the flour instead of loosening up or ‘aerating’ the flour with a fork or spoon. By using a utensil to loosen the flour may save you a minute or so, it may just catch up to you if it hasn’t been loosened enough or ‘aerated’. Sifting the bread and then using a scale would be more accurate in measuring. Still, sifting the flour and using a measuring cup would still provide you with a more accurate measure. Just sayin’ ….

Jenny clearly states not to sift flour before measuring and yet you came here to override her advice. She is right. You are wrong. And rude. Just sayin’ …

Isn’t this site about baking, not bashing someone else? I am amazed that people have time to be catty over anyone’s remarks. All I want to do is bake.

Can I exchange whole wheat flour for the white .will it be the same amount as the white flour. Will the method be the same.?
Julie

I suggest using one of my recipes that use whole wheat flour that are already tested and proven to work.

I do everything to a T and my loaf never comes out the size it’s supposed too. Always smaller than my Moms and much smaller than the dutch oven. It rises well and tasted fantastic. density is perfect moisture too. just smaller?

Do you use the exact same flour as your mom?

Hi Jenny.
Thank you for this recipe!
I don’t have a thermometer to test the temperatures for either instant or active yeast and was wondering if there was another way to approximate the temperatures?
Thanks in advance,
Loraine

Is the only reason to aerate the flour so you won’t use too much? If you measure by weight does it matter if you aerate it?

My mother, who won contests with her baking 50 years ago, always whisked her flour with a wire whisk before measuring, claiming that it added extra air to the bread (or cake, etc) to make lighter baked goods. So, I whisk, and I weigh everything. She didn’t and she didn’t accurately measure. She just had a feel for how much flour and liquid she needed. The whisking makes a difference.

I agree Diana, some people who daily bake or cook various dishes, including breads, buns etc just develop an eye for such things. My dearly departed mom was a chef for 48 years. From age 5 as her ‘assistant’ to working in her kitchen as a 15 year old apprentice I never once seen her measure, weigh, or hesitate in adding ingredients! I once questioned my mom about this and her reply was simply this: ‘With some people who bake or cook every day they learn how to measure ingredients by look, feel, and by knowing your ingredients.” Mom admitted that she used to measure, or weigh everything until it got to the point that using a scale etc only confirmed what she had already measured by eye. To prove her point she had me pick out 5 various ingredients. I had to measure using a scale while mom measured the same ingredients by eye. I’m 60 now and still have to use a scale etc. Bake on, Diana ! Stay safe.

Jenny – nice instructions and videos. I have some suggestions for you to share with your followers:

there are two basic kinds of yeast – those that should be blended with dry ingredients, and those which should be blended with the water before mixing in the flour – read the label on the yeast jar or packet

don’t use warm tap water – that’s dangerous – should never cook or drink warm tap water as it attracts ionic metals from the pipes in older homes – instead, use cold water and heat it up to 110-120 f

when covering the dough, cover it tightly with the parchment paper then put plastic over the top of the bowl to keep out critters. Hours later, when ready to bake, just remove the plastic and turn over the bowl – the dough will fall onto the parchment paper. Scrape any extra flour from sides of the bowl and put onto the sticky dough. Pick up the parchment paper and drop the dough into the preheated Dutch oven – no need to add flour to the dough so saves time – and you are ready to bake.

When removing from the oven, leave loaf in the hot Dutch oven for around ten minutes as continues to cook, then roll that over to drop the loaf onto a wire rack and remove parchment paper for cooling, otherwise the bread gets soggy

instead of 30 minutes, it is best to wait at least 60-90 minutes (or more) before slicing the bread as it is still cooking inside


How To Aerate Flour

I thought I saw a Sifter in front of you & using that is more effective in loosening up and aerating the flour instead of loosening up or ‘aerating’ the flour with a fork or spoon. By using a utensil to loosen the flour may save you a minute or so, it may just catch up to you if it hasn’t been loosened enough or ‘aerated’. Sifting the bread and then using a scale would be more accurate in measuring. Still, sifting the flour and using a measuring cup would still provide you with a more accurate measure. Just sayin’ ….

Jenny clearly states not to sift flour before measuring and yet you came here to override her advice. She is right. You are wrong. And rude. Just sayin’ …

Isn’t this site about baking, not bashing someone else? I am amazed that people have time to be catty over anyone’s remarks. All I want to do is bake.

Can I exchange whole wheat flour for the white .will it be the same amount as the white flour. Will the method be the same.?
Julie

I suggest using one of my recipes that use whole wheat flour that are already tested and proven to work.

I do everything to a T and my loaf never comes out the size it’s supposed too. Always smaller than my Moms and much smaller than the dutch oven. It rises well and tasted fantastic. density is perfect moisture too. just smaller?

Do you use the exact same flour as your mom?

Hi Jenny.
Thank you for this recipe!
I don’t have a thermometer to test the temperatures for either instant or active yeast and was wondering if there was another way to approximate the temperatures?
Thanks in advance,
Loraine

Is the only reason to aerate the flour so you won’t use too much? If you measure by weight does it matter if you aerate it?

My mother, who won contests with her baking 50 years ago, always whisked her flour with a wire whisk before measuring, claiming that it added extra air to the bread (or cake, etc) to make lighter baked goods. So, I whisk, and I weigh everything. She didn’t and she didn’t accurately measure. She just had a feel for how much flour and liquid she needed. The whisking makes a difference.

I agree Diana, some people who daily bake or cook various dishes, including breads, buns etc just develop an eye for such things. My dearly departed mom was a chef for 48 years. From age 5 as her ‘assistant’ to working in her kitchen as a 15 year old apprentice I never once seen her measure, weigh, or hesitate in adding ingredients! I once questioned my mom about this and her reply was simply this: ‘With some people who bake or cook every day they learn how to measure ingredients by look, feel, and by knowing your ingredients.” Mom admitted that she used to measure, or weigh everything until it got to the point that using a scale etc only confirmed what she had already measured by eye. To prove her point she had me pick out 5 various ingredients. I had to measure using a scale while mom measured the same ingredients by eye. I’m 60 now and still have to use a scale etc. Bake on, Diana ! Stay safe.

Jenny – nice instructions and videos. I have some suggestions for you to share with your followers:

there are two basic kinds of yeast – those that should be blended with dry ingredients, and those which should be blended with the water before mixing in the flour – read the label on the yeast jar or packet

don’t use warm tap water – that’s dangerous – should never cook or drink warm tap water as it attracts ionic metals from the pipes in older homes – instead, use cold water and heat it up to 110-120 f

when covering the dough, cover it tightly with the parchment paper then put plastic over the top of the bowl to keep out critters. Hours later, when ready to bake, just remove the plastic and turn over the bowl – the dough will fall onto the parchment paper. Scrape any extra flour from sides of the bowl and put onto the sticky dough. Pick up the parchment paper and drop the dough into the preheated Dutch oven – no need to add flour to the dough so saves time – and you are ready to bake.

When removing from the oven, leave loaf in the hot Dutch oven for around ten minutes as continues to cook, then roll that over to drop the loaf onto a wire rack and remove parchment paper for cooling, otherwise the bread gets soggy

instead of 30 minutes, it is best to wait at least 60-90 minutes (or more) before slicing the bread as it is still cooking inside


How To Aerate Flour

I thought I saw a Sifter in front of you & using that is more effective in loosening up and aerating the flour instead of loosening up or ‘aerating’ the flour with a fork or spoon. By using a utensil to loosen the flour may save you a minute or so, it may just catch up to you if it hasn’t been loosened enough or ‘aerated’. Sifting the bread and then using a scale would be more accurate in measuring. Still, sifting the flour and using a measuring cup would still provide you with a more accurate measure. Just sayin’ ….

Jenny clearly states not to sift flour before measuring and yet you came here to override her advice. She is right. You are wrong. And rude. Just sayin’ …

Isn’t this site about baking, not bashing someone else? I am amazed that people have time to be catty over anyone’s remarks. All I want to do is bake.

Can I exchange whole wheat flour for the white .will it be the same amount as the white flour. Will the method be the same.?
Julie

I suggest using one of my recipes that use whole wheat flour that are already tested and proven to work.

I do everything to a T and my loaf never comes out the size it’s supposed too. Always smaller than my Moms and much smaller than the dutch oven. It rises well and tasted fantastic. density is perfect moisture too. just smaller?

Do you use the exact same flour as your mom?

Hi Jenny.
Thank you for this recipe!
I don’t have a thermometer to test the temperatures for either instant or active yeast and was wondering if there was another way to approximate the temperatures?
Thanks in advance,
Loraine

Is the only reason to aerate the flour so you won’t use too much? If you measure by weight does it matter if you aerate it?

My mother, who won contests with her baking 50 years ago, always whisked her flour with a wire whisk before measuring, claiming that it added extra air to the bread (or cake, etc) to make lighter baked goods. So, I whisk, and I weigh everything. She didn’t and she didn’t accurately measure. She just had a feel for how much flour and liquid she needed. The whisking makes a difference.

I agree Diana, some people who daily bake or cook various dishes, including breads, buns etc just develop an eye for such things. My dearly departed mom was a chef for 48 years. From age 5 as her ‘assistant’ to working in her kitchen as a 15 year old apprentice I never once seen her measure, weigh, or hesitate in adding ingredients! I once questioned my mom about this and her reply was simply this: ‘With some people who bake or cook every day they learn how to measure ingredients by look, feel, and by knowing your ingredients.” Mom admitted that she used to measure, or weigh everything until it got to the point that using a scale etc only confirmed what she had already measured by eye. To prove her point she had me pick out 5 various ingredients. I had to measure using a scale while mom measured the same ingredients by eye. I’m 60 now and still have to use a scale etc. Bake on, Diana ! Stay safe.

Jenny – nice instructions and videos. I have some suggestions for you to share with your followers:

there are two basic kinds of yeast – those that should be blended with dry ingredients, and those which should be blended with the water before mixing in the flour – read the label on the yeast jar or packet

don’t use warm tap water – that’s dangerous – should never cook or drink warm tap water as it attracts ionic metals from the pipes in older homes – instead, use cold water and heat it up to 110-120 f

when covering the dough, cover it tightly with the parchment paper then put plastic over the top of the bowl to keep out critters. Hours later, when ready to bake, just remove the plastic and turn over the bowl – the dough will fall onto the parchment paper. Scrape any extra flour from sides of the bowl and put onto the sticky dough. Pick up the parchment paper and drop the dough into the preheated Dutch oven – no need to add flour to the dough so saves time – and you are ready to bake.

When removing from the oven, leave loaf in the hot Dutch oven for around ten minutes as continues to cook, then roll that over to drop the loaf onto a wire rack and remove parchment paper for cooling, otherwise the bread gets soggy

instead of 30 minutes, it is best to wait at least 60-90 minutes (or more) before slicing the bread as it is still cooking inside


Schau das Video: Epoxidharztisch selber bauen. 41kg Epoxidharz. Fräsen, Vorbereiten. Part 13 (August 2022).