Apfel-Zimt-Kuchen


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Die kalte Butter aus dem Kühlschrank wird auf die Reibe gelegt und in einer Schüssel mit Zitronen- und Orangenschale, Joghurt und Sauerrahm, Puderzucker, Vanille, Salzpulver, Eiern und Mehl vermischt, dann mit Zitronensaft abgeschreckt.

Alle Zutaten gut vermischen und den Teig glatt kneten, dann mit etwas Mehl bemehlen und eingewickelt abkühlen lassen, bis wir uns um die Äpfel kümmern.

Äpfel waschen, schälen, auf einer großen Reibe reiben und dann beiseite stellen.

Nehmen Sie den Teig aus dem Kühlschrank, teilen Sie ihn in zwei Teile und verteilen Sie zwei Blätter.

Ich lege die Blätter direkt auf das Pergamentpapier, das auf die Größe des Tabletts zugeschnitten ist.

Ich habe das Blech mit Öl und Mehl (klassisch) ausgekleidet und dann das erste Blatt gelegt. Ich stach das Blatt mit einer Gabel über die gesamte Oberfläche.

Die Äpfel ohne Pressen darauflegen, den braunen Zucker gleichmäßig bestreuen, dann mit Zimt bestreuen und die Teigplatte wieder auflegen und mit einer Gabel einstechen.

Den Kuchen 40 Minuten bei 180 Grad backen oder bis er gebräunt ist.

Es kann heiß geschnitten werden, aber zum Pulverisieren muss es gekühlt werden.

Es ist ein köstlicher Kuchen!